Jahreshauptversammlung und Sommerempfang

Am 24. Juli haben die Mitglieder des BDS Augsburg (Bund der Selbständigen Ortsverband Augsburg) während der Jahreshauptversammlung ihren neuen Vorstand für die nächsten drei Jahre gewählt. An der Spitze steht weiterhin als 1. Vorsitzender Rolf D. Neuburger, gefolgt von seinem Stellvertreter Frank Dietrich. Als Schriftführer wurden bestätigt Christian Dumler sowie Heinz Hirsch als Schatzmeister. Weitere Vorstandsmitglieder sind Beate Dantele, Erika Still-Hackl, Sabine Roth, Klaus Mühlhaeuser, Jörn Steinhauer, Hermann Schnierle und Johannes Kopp. Winfried Krenleitner ist Ehrenvorsitzender.

Eine tolle Location war schnell gefunden: die N8chtstallung . Beim anschließenden Sommerempfang des BDS Augsburg tauschten sich die Mitglieder und Gäste bei sommerlichen Temperaturen im schönen Garten aus.
Rolf D. Neuburger freute sich besonders, den Bundestagsabgeordneten Volker Ulrich begrüßen zu dürfen. Ulrich honoriert die Leistung der Selbstständigen in Augsburg ganz besonders: „Für jemanden, der jeden Monat ein festes Gehalt auf dem Konto hat, ist es oft schwer vorstellbar, täglich um Aufträge kämpfen zu müssen und abhängig zu sein von der Kundenzufriedenheit und der Qualität der eigenen Produkte.“

Der BDS Augsburg, einer der größten Ortsverbände in Bayern, unterstützt seit über 50 Jahren Unternehmen in der Stadt, die vom Austausch mit anderen Selbstständigen und ihren Erfahrungen profitieren können. Beate Dantele, Vizepräsidentin des BDS Bayern, appelliert an die jungen Unternehmerinnen und Unternehmer, sich dem BDS Augsburg anzuschließen. Einmal im Monat findet der „BDS UnternehmerTreff“ statt, bei dem man sich sehr gut austauschen kann mit anderen Unternehmern aus der Region. BDS-Mitglieder können unter anderem Beratungsleistungen und günstigere Einkaufskonditionen in Anspruch nehmen wie zum Beispiel beim Strom, bei Handy- und Leasingverträgen.

„Die Selbstständigen sind ein wichtiges Rückgrad für unsere Wirtschaft“, so Ehrengast Johannes Hintersberger, der Bayerische Staatssekretär für Finanzen. Er freute sich sehr, dass er beim Sommerempfang des BDS Augsburg sprechen durfte. Und er informierte die Selbstständigen zu wichtigen, politischen Themen wie die Verlässlichkeit des Planungsrahmens in Bayern, darüber welche Beträge in die Bildung gehen und zur Infrastruktur für morgen. Auch die Schwerpunkte des kommenden Haushalts verriet Hintersberger. Ein wichtiger Punkt ist hier die Universitätsklinik in Augsburg, die bis 2018 in Betrieb gehen soll. Ganz besonders dankte er Horst Seehofer, der „hier richtig Gas gibt“.

„Das ist eine epochale Entwicklung für die Region!“, betonte Hintersberger. Zweites wichtiges Projekt ist der Innovationspark und das dritte die Augsburger Innenstadt.

Presse-Echo:

B4B Schwaben – Artikel zur Neuwahl 2014

Trendy One: BDS wählt neuen Vorstand