Die ISA in Gersthofen ist als Privatschule mit internationaler Ausrichtung – ein wesentlicher Standortvorteil für die Region. Hier werden deutsche und ausländische Kinder auf ein Leben in einer globalen Welt bestens vorbereitet.
Ort:
International School Augsburg – ISA
Ziegeleistr. 22
86368 Gersthofen
Referent/in/en:
Marcus Wagner, Schulleiter
Cathie Mullen, Direktorin

ISA – eine beeindruckende Privatschule

Mit geballter Kompetenz informierte die ISA über ihre Besonderheiten: der Geschäftsfüh-rer Marcus Wagner, die Schuldirektorin Cathie Mullen, mehrere Eltern und 2 Schülerin-nen, die aus ihre Sicht überzeugend berichteten.

In seinem Vortrag ging Herr Wagner auf Klischees ein, die immer wieder von Kritikern vorgebracht werden, und widerlegte sie mit eindrucksvollen Fakten. Diese untermauerte anschließend Frau Mullen und die beiden Schülerinnen durch Schilderung konkreter Aspekte.

Die ISA ist eine Privatschule, in der die umfassende Bildung von Kindern aus aller Her-renländer zentrales Thema ist und die deshalb internationale Anforderungen zum Nutzen von Schülern und deren Eltern erfüllt. So vermittelt die Schule Wissensstoff gemäß inter-nationaler Anforderungen (IB und IGCSE) und bayerischer Vorgaben. Aber auch die Entwicklung der Kinder im Umgang miteinander und im Alltag sozialer und zwischen-menschlicher Verhaltensweisen spielt im Unterrichtsgeschehen eine wichtige Rolle.

Erreicht wird dies durch wesentliche Aspekte:

Schulbeginn ab dem Vorschulalter – Ganztagsschule – Gesamtschulkonzept – Interna-tional anerkannte Abschlüsse – Englisch als Unterrichtssprache – Schüler- / Lehrerver-hältnis von 8 zu 1 – Qualifikation, (Sozial-) Kompetenz und Erfahrung der Lehrkräfte – permanente Weiterbildung der Lehrer – Ausstattung der Schule – Lehrer aus 16 Natio-nen – Schüler mit 25 verschiedenen Nationalitäten – die ISA ist eine von vier Schulen, die das international renommierte Internationale Baccalaureate (IB), das „internationale Abitur“, abnehmen darf – nach der 10. Klasse absolvieren die Schüler das IGCSE, die „internationale Mittlere Reife“ – beide Abschlüsse werden von der deutschen Kultusmi-nister-Konferenz als Alternativen zu den deutschen Abschlüssen anerkannt – in Bayern ist für die Anerkennung als „allgemeine Hochschulreife“ lediglich die Wahl der richtigen Fächerkombination wichtig – an deutschen Schulen im Ausland wird das IB bereits neben dem deutschen Abitur angeboten – Abschlussprüfungen werden extern und nicht von der Schule korrigiert – Grundsätzliches Verständnis, dass jedes Kind Potenzial besitzt, wenn es gefördert werden kann – klare Zugangsvoraussetzungen – kleine Klas-sen ermöglichen intensivere Begleitung – englischsprachige Abschlüsse bedeuten eine zusätzliche, intellektuelle Herausforderung.

Mit erstaunlicher Selbstsicherheit schilderten Dorothee Driever und Helena Brecht aus der Klasse 8 ihren Schulalltag. Die eine hatte bereits mit ihren Eltern einige Jahre in Australien gelebt. Die andere kam ohne wesentliche Kenntnisse in Englisch zur ISA und hat in kürzester Zeit Ihr Englisch auf Klassenniveau entwickelt. Vor fremdem Auditorium frei zu reden, war für beide kein Problem. Denn wöchentlich treffen sich alle Schüler in der Aula zur „assembly“ und diskutieren anstehende Fragen.
Die ISA: ein wichtiger Standortfaktor für die Region Augsburg!
Die Augsburger Wirtschaft hat 2005 die ISA als Wirtschaftsfaktor zur Gewinnung von in-ternationalen Fach- und Führungskräften gegründet. Damit wirkt sie als wichtiger Standortfaktor in der Europäischen Metropolregion München. Gleichzeitig liefert sie einen we-sentlichen Beitrag zur Internationalisierung des Standorts. In Bayern ist sie eine von vier sog. [LINK=http://www.ibo.org/school/002880/;;IB-Schulen]IB-Schulen[/LINK].

In den ersten fünf Jahren ihres Bestehens steigerte die ISA ihre Schülerzahlen von 65 im Schuljahr 2005/2006 auf inzwischen 252 im Schuljahr 2009/2010. Diese Entwicklung zeigt ihre große Akzeptanz. Sie beweist aber auch ihre Bedeutung für international aus-gerichtete Eltern, für die die Investition in die Bildung ihrer Kinder einen hohen Stellen-wert einnimmt.

Fazit aus der anschließenden Diskussion: Eine bessere Basis kann man seinen Kindern nicht gönnen und das bezieht sich nicht nur auf das vermittelte Wissen. Die Persönlich-keitsentwicklung nach anerkannten Wertmaßstäben ist in diesem Umfeld bei den Schülerinnen und Schülern deutlich zu erkennen. Weitere Informationen findet man unter [LINK=http://www.isa-augsburg.com;;www.isa-augsburg.com]www.isa-augsburg.com[/LINK] oder [LINK=http://www.facebook.com/pages/Gersthofen-Germany/International-School-Augsburg-ISA-gGmbH/243258402157;;International School Augsburg -ISA- GmbH]hier[/LINK] als Facebook-Fan!

Wir gratulieren Cathie Mullen und Marcus Wagner zu ihrem Engagement und ihrem Erfolg.

Rolf D. Neuburger
30.06.2010

Herzlichen Dank an Fototeam Dölzer für die Fotos. [LINK=http://www.fototeam-doelzer.de;;Fototeam Dölzer][IMG=/file/png/1439/o/fototeam_doelzer.png;floatRight]Logo Fototeam Dölzer[/IMG][/LINK]