Beste Produkte, innovativste Dienstleistungen garantieren keine dauerhaften Erfolge, wenn die Mitarbeiter – und hier besonders die Führungskräfte – nicht mit allen Fasern ihres Herzens ihre Aufgaben angehen. Das hat viel mit Einstellung und Motivation zu tun.

Wie auch KMU`s im Alltag umsetzen können, was Großunternehmen seit Jahren praktizieren, vermittelt uns der Referent des Abends.

Ort:
autohaus augsburg
Bergiusstr. 9
86199 Augsburg
Referent/in/en:
Dr. Hans Dombrowski
Consulting und Analyse GmbH

Die Fotos (Doris Engel) lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Lob und Anerkennung fallen beim BDS auf fruchtbaren Boden

„Innere Kündigung“ von Mitarbeitern kostet richtig Geld und macht kaputt. Wie können mittelständische Unternehmen ihre Chancen dahingehend nachhaltig verbessern, ohne dabei ein zu großes Risiko einzugehen? Unter dem Motto „Wie bringen Sie Ihre Mitarbeiter in Gang“ gab Dr. Hans Dombrowski von der Consulting und Analyse GmbH beim Unternehmertreff des BDS Augsburg passende Antworten.

Zufriedene Mitarbeiter sind nicht zwangsläufig die Bestbezahlten. Neben der Bezahlung gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, die das Betriebsklima generell verbessern sowie Mitarbeiter zu Mitdenkern im unternehmerischen Sinne machen. Dazu gab der Dr. Hans Dombrowski Tipps und Hinweise. Motivation sei ein zentraler Punkt, so der „Steinwurftrainer“, wie er sich selbst nennt. Es heiße nichts anderes als „bewegen, in Gang bringen“. Und Motivation sei das A und O in jeder Personalpolitik. Die wichtigste Voraussetzung für persönlichen Erfolg sei immer gutes Selbstbewusstsein. Dazu gehöre eine gesunde Portion Egoismus. „Wer gut zu sich selbst ist und sich auf seine eigenen Stärken und Kräfte konzentriert, kann davon abgeben, ja sogar verschwenderisch damit umgehen“, sagte Dombrowski überzeugt. Wer sich aber zum Opfer machen lasse, werde wenig geachtet, häufig ausgenutzt und verliere an Persönlichkeit. Sein Appell, den jeder in seinen Alltag integrieren kann: „Beginnen Sie jeden Tag mit frohen Gedanken. Fragen Sie sich z. B. Worüber freue ich mich? Geben Sie sich drei unterschiedliche Antworten. Spüren Sie, der Tag wird angenehm für Sie verlaufen. Mit diesem Wissen werden Sie alle Erfordernisse und alle Stresssituationen des Tages mühelos erledigen. Fragen Sie sich auch im Laufe des Tages immer wieder: Warum freue ich mich?“ Wenn der Unternehmer selbst froh ist, sich freut, überträgt er das automatisch auf seine Mitarbeiter. Ein weiterer wichtiger Punkt waren Lob und Anerkennung, die es gerade in unseren Gefilden viel zu wenig gäbe, so der Steinwurftrainer. Somit waren alle BDS-Mitglieder dazu aufgefordert, zu lächeln, Freude zu zeigen und Lob und Anerkennung auszusprechen. Vorstandsmitglied Christine Hornischer setzte das gleich um, als sie Dr. Hans Dombrowski ihr Lob und ihre Anerkennung für seinen Vortrag aussprach, natürlich mit einem breiten Lächeln.

Dr. Peter Ulrich und seine Mannschaft begrüßte seine Gäste, die Mitglieder des BDS Augsburg, in neuer Umgebung. Die Präsentation der neuen „Mini-Familie“ ist in Oberhausen konzentriert. Dadurch wurde Platz in Göggingen für eine repräsentative, Licht durchflutete separate Fläche – bestens geeignet für Veranstaltungen wie dem BDS UnternehmerTreff.

________________________________________

In eigener Sache:

In früheren Berichten haben wir die Namen der abgebildeten Mitglieder aufgeführt. Dies führte dazu, dass Suchmaschinen Verlinkungen hergestellt haben. Wegen der Beschwerden haben wir uns entschlossen, die Namen nicht mehr zu nennen.

Sagen Sie uns bitte Ihre Meinung hierzu:
RDNeuburgeratCeCe-Mdotde.