Unternehmer stehen immer unter Dampf. Sehr oft ignorieren sie bedrohliche Anzeichen. Wie ermittelt man sein wahres Alter? Was machen, wenn man mit 35 schon 45 Jahre alt ist? Es ist nie zu spät zur Einsicht.
Ort:
Hotel Alpenhof
Donauwörtherstr. 233
86154 Augsburg
Referent/in/en:
Rolf Kropka
Motiv Management Partner

Wir alle werden älter. Wir sollten allerdings vitaler älter werden, um das Leben genießen zu können. Das gilt aber nicht nur für Rentner. Wer im Berufsleben stark belastet ist tut sich leichter, wenn er vital ist.

Rolf Kropka, selbst Leichtathletik-Europameister 2004 in seiner Altersklasse, erläuterte den Begriff Vitalität und den Weg dorthin.

In der Jugend verfügen wir alle über ein hohes natürliches Potential, weil wir uns nicht mit alten Mustern herumschlagen müssen, weil wir gesund in mentaler Geborgenheit aufwachsen, weil wir uns ausreichend bewegen und gesund ernähren- zumindest in frühester Jugend.

In späteren Jahren leidet unser Vital-Potential unter Einflüssen, die uns krank machen oder gar das Leben verkürzen können: Rauchen – Alkohol – Stress – mangelnde Bewegung – ungesunde Ernährung.

Anhand der Lebensumstände lässt sich relativ leicht feststellen, ob jemand seinem Alter gemäß vital ist oder, ob er älter ist als es sein Pass sagt. Jeder Teilnehmer konnte an einem „Lebensstreifen“ sein biologische Alter selbst bestimmen, indem er die negativen bzw. positiven Kriterien eintrug und dann zu einer Altersangabe kam. So war mancher jünger, mancher aber älter.

Sollte letzteres der Fall sein, kann er ab sofort durch gezielte Maßnahmen seinen Vitalitätszustand verbessern. Dazu gehören drei wesentliche Bereiche, die man konsequent, kontinuierlich und diszipliniert verändern sollte:

– Gesunde Ernährung,
– sinnvolle Bewegung (mit langsam steigernder Intensität) und
– eine richtige, mentale Einstellung.

Rolf Kropka erläuterte im Detail die einzelnen Bereiche und die notwendigen Maßnahmen.

Fazit des aufschlussreichen Vortrages und der anschließendem Diskussion war, dass so Mancher zu der Einsicht gelangte, man müsse etwas unternehmen. Die Frage ist nur, ob jeder die notwendige Disziplin aufbringt. Denn ohne Fleiß keine Preis.

Wer zumindest anhand des Folienvortrags die wesentlichen Aspekte nachvollziehen möchte, kann diesen abfordern unter Infoatmotiv-managementdotcom.