Theo Winkler, Inhaber und Geschäftsführer der Bau-SAN zeigt auf, wie ein mittelständischer Handwerksbetrieb die Schwächen des Wettbewerbs durch eigene Stärken für sich nutzt.
Ort:
Hotel Dorint
Imhofstraße 12
Im Hotelturm
Referent/in/en:
Theo Winkler
Geschäftsführender Gesellschafter der Bau-SAN, Sanierung, Altbau, Neubau

Beim letzten „BDS-UnternehmerTreff“ vermittelte Theo Winkler, der geschäftsführende Gesellschafter von BauSAN, wie er sein Unternehmen neu aufstellte, sich vom Wettbewerb abhebt und dem Markt präsentiert. Dabei verriet er auch, wie er es schafft, aus zehn Angeboten acht Aufträge zu generieren und dass seine Kunden überwiegend mit Skonto bezahlen. Das hat seine Gründe. BauSAN ist nämlich einmalig.

· BauSAN ist ein Unternehmen, das neun Handwerks-Bereiche unter einem Dach vereinigt.
· Alle Arbeiten rund ums Haus liefert BauSAN aus einer Hand.
· BauSAN konzentriert sich auf private Auftrageber.
· Die Kunden haben einen Ansprechpartner, nämlich den BauSAN-Kunden-Berater.
· Alle Handwerks-Bereiche sind von Meistern geführt.
· Die meisten Mitarbeiter arbeiten langjährig freundschaftlich zusammen.
· BauSAN liefert Top-Qualität in Produkten und handwerklicher Arbeit.
· Durch die Erläuterungen des detaillierten Angebotes bestellt der Kunde genau das, was er braucht.
· BauSAN bietet dadurch ein Optimales Preis- / Leistungs-Verhältnis

Theo Winkler erläuterte alle Aspekte in anschaulicher Form, so dass mancher Zuhörer ins Grübeln kam. Nicht, dass alles komplett neu war. Aber wer setzt alles so konsequent und kontinuierlich um?

Die unternehmerische Neuorientierung und die strategische Festlegung auf diese Aspekte forderte auch ein neues Kommunikationskonzept. Angefangen bei einem neuen Firmenlogo bis hin zu neuen Werbemitteln. Theo Winkler stellte die gesamte Palette eindrucksvoll vor. So dass die Frage aufkam, wie er dies alles finanziert. Die überzeugende Antwort. Gute Umsätze, vernünftige Gewinne und natürlich: man kann nicht alles auf einmal machen. Aber, es ist alles durchdacht in der Schublade und wird bei Bedarf realisiert.

In seiner bescheidenen Art, machte Theo Winkler glaubhaft, dass er die schwäbischen Tugenden verkörpert: BauSAN arbeitet professionell, die Kunden können sich auf sein Wort verlassen und man arbeitet sparsam. Bei BauSAN ist die Mark noch eine Mark wert.

Wie, erläuterte er in der anschließenden Diskussion und blieb keine Antwort schuldig. So machte er den Abend zu einem hoch informativen „BDS-Unternehmer-Treff“.