Der BDS präsentiert die Existenzgründer-Initiative BDS Gründer Parcours.
Ort:
In Augsburg am Fuggerdenkmal in der Philipine Welserstraße
Referent/in/en:

Augsburg Tag 2003

Der Augsburg Tag war der Startschuß des BDS Gründer Parcours. Diese neue Initiative hat der entsprechende Arbeitskreis in sechsmonatiger intensiver Arbeit entwickelt und zu Füßen des glorreichen Unternehmers Fugger der Öffentlichkeit präsentiert.

Zahlreiche Gründungs-Partner, Aktions-Partner und Sponsoren haben den Erfolg möglich gemacht und wurden auf dem professionellen Stand entsprechend gewürdigt (siehe in der rechten Navigationsspalte BDS Gründer Parcours).

Drei Existenzgründer haben stellvertretend ihre Erfahrungen erläutert. Eine davon, nämlich Maria Mutlu vom Frisörsalon Headworks hat pressewirksam den Augsburger Oberbürgermeister „eingeseift“, d.h. frisiert und rasiert. Die Augsburger – aufgrund von Presseberichten aufmerksam gemacht – wollten sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen und amüsierten sich köstlich. Als Dankeschön überreichte der OB der Existenzgründerin einen Blumenstrauß.

Zahlreiche Existenzgründer interessierten sich für das Angebot des BDS/DGV Schwaben. Der BDS Gründer Parcours ist Moderator und Koordinator der Gründer-Initiativen der einzelnen Gründungs-Partner – IHK Innotec GmbH – der HwK Augsburg – der GründerBüros von Uni und FH Augsburg – sowie des Arbeitsamtes Augsburg.

Das Kerninstrument – die Checkliste für Unternehmensgründer – fand lebhaftes Interesse. Ist sie doch laut neutraler Fachleute eine echte Praxis bezogene Entscheidungshilfe und Vorbereitung für die diversen Gespräche, die ein Existenzgründer führen muß. Egal ob es um Finanzierungsfragen geht oder wie man sein Marketing steuert, oder ob und welche Mitarbeiter man einstellen sollte.

Der 2. Vorsitzende des Ortsverband Altenmünster und einer der Macher im AK BDS Gründer Parcours – selbst ein Existenzgründer – präsentierte sein neues Standbein Wohnmobile und fand reges Interesse. Nicht nur von Existenzgründern. Hatte er doch das Flagschiff seiner Wohnmobile mitgebracht. Ein Wochenende in diesem Wohnmobil war dann auch der erste Preis des Preisausschreibens für Existenzgründer.

Die neue Sport-Initiative „Inline Alpin-Slalom“ im Bayerische Skiverband präsentierte ihren interessanten Sport auf einem Bildschirm. Das Pflaster in der Altstadt war denn doch zu gefährlich. Die jungen Leute brachten jedoch den notwendigen Schwung in die Thematik. Verkauften außerdem Löschzwerge und antialkoholische Getränke des Sponsors Schimple sowie Brezeln und Gebäck der Landbäckerei Ihle.

Der Augsburg Tag 2003 war für den BDS/DGV Schwaben ein voller Erfolg. Der BDS Gründer Parcours wird den Existenzgründern in der Region eine interessante und hilfreiche Anlaufstelle sein.