Alles rund um die Pflanze aus einer Hand. Für private Kunden für Unternehmen und öffentliche Auftraggeber.
Ort:
Hotel Dorint
Imhofstraße 12
Im Hotelturm
Referent/in/en:
Herbert Wörner

Die Gärtnerei Wörner präsentierte mit zahlreichen überraschenden Details seine Unternehmens-Gruppe „Rund um die Pflanze“. Der agile Inhaber, Herbert Wörner, hat den Gärtnereibetrieb vom Vater übernommen und sehr schnell festgestellt, dass mit der Produktion und dem Verkauf von Pflanzen allein kein Blumentopf mehr zu verdienen ist.

Im Laufe der Jahre formte er aus der Gärtnerei einen Dienstleister in der grünen Branche. Sechs einzelne Unternehmen erfüllen für unterschiedlichste Zielgruppen deren spezifische Aufgaben:

Produktion – Gartengestaltung – Innenraum-Begrünung – Friedhofsgärtnerei – Pflanzenparadies – Floristik.

Wörner PRODUZIERT nur einen kleinen Teil der Ware selbst, die in den übrigen Unternehmen verkauft bzw. weiterverarbeitet werden. Weder von der Fläche (Freilandflächen und Baumschulen) noch vom Preis (1.100 qm unter Glas in Lettenbach, 600 qm am Protestantische Friedhof) wäre dies wirtschaftlich sinnvoll. Ein Großteil wird deshalb zugekauft.

In der GARTEN-GESTALTUNG bedient Wörner Öffentliche Auftraggeber (siehe nebenstehendes Foto vom Elias Holl Platz hinter dem Rathaus in Augsburg) und Firmen-Kunden. Von der Planung über die Ausführung bis zur permanenten Pflege von Außenanlagen reicht die Dienstleitungs-Palette. Der Einsatzbereich deckt einen Radius von ca. 70 km um den Firmensitz ab.

Die Zielgruppe des Bereichs INNENRAUMBEGRÜNUNG mit Hydrokultur sind Hotels, Versicherungen, Banken, Unternehmen allgemein sowie Privat-Kunden. Auch hier reicht die Palette von der professionellen Beratung, über Planung und Ausführung bis zur anschließenden Pflege der Pflanzen (in vertraglich vereinbarten Intervallen: wöchentlich, monatlich, vierteljährlich oder halbjährlich).

In einem Zusammenschluss von 12 Partner-Unternehmen in der BRD koordiniert ein Clearing-Büro den bundesweiten Verkauf, gemeinsame Marketing- und Werbe-Maßnahmen und den zentralen Einkauf.

Ein hoch interessanter Bereich ist die FRIEDHOFS-GÄRTNEREI. Zielgruppe sind Privatpersonen, die über die Blumengeschäfte an den Friedhöfen, aber auch durch gezielte Marketing-Maßnahmen angesprochen werden. Über den BDS – Bestattungs-Dienst in Schwaben – sowie mit der TBF – Treuhandgesellschaft Bayerischer Friedhofsgärten – bietet Wörner einen „Rund-um-Service Grab-Pflege“ an. Noch zu Lebzeiten (also wenn man noch frei von emotionalen Problemen ist) kann jeder sein Grab und die anschließende Pflege vertraglich definieren. Die TBF garantiert dafür, dass 5, 10, 25 Jahre oder länger das Grab wie vereinbart professionell gepflegt wird.

Im PFANZENPARASIES in Diedorf verkauft Wörner z.T. eigenproduzierte Ware, aber auch international zugekaufte. Selbst exotische Pflanzen sind kein Problem für Herbert Wörner.

Das komplette Pflanzensortiment bietet Wörner auch in seinem Bereich FLORISTIK, also in seinen Blumengeschäften.

Wer glaubte, dass eine Gärtnerei nur schöne Pflanzen verkauft, wurde eines Besseren belehrt. Herbert Wörner, ein Vollblut-Unternehmer, brillierte mit seinem Engagement für sein Geschäft und zeigte auf, wie hoch komplex dieses ist. So mancher Teilnehmer konnte wertvolle Anregungen mit nach Hause nehmen. Es lohnt sich eben, über den eigenen Tellerrand hinaus zu kiebitzen.

Einen weiteren Blick konnten alle aus der Höhe des Hotelturmes machen. Holger W. Hirsch, Direktor des Hotel Dorint, führte die Teilnehmer in die höchsten Höhen. Das komplett renovierte Hotel aber auch der herrliche Blick über Augsburg rief Begeisterung hervor.

Über zehn Teilnehmer saßen noch bis weit nach Mitternacht im Hotel-Restaurant zusammen, aßen, tranken, diskutierten – kurz, sie genossen den Abend.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner